Ihre Praxis für betriebsärztliche Betreuung

Wir bieten Ihnen eine individuelle betriebsärztliche Betreuung an. Spezialisiert auf Kleinbetriebe im ländlichen Raum (Handwerker, Arztpraxen, Frisöre, Unternehmen im Gesundheitssystem) führen wir die arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen für Ihre Mitarbeiter durch. Sie können einzelne Untersuchungen beauftragen, Teilleistungen der arbeitsmedizinischen Beratung nach dem LUV-Modell (nach Unternehmerschulung) beauftragen oder eine komplette spezifische arbeitsmedizinische Betreuung vereinbaren.

G26.3 Atemschutzgeräterträger - Untersuchung für Feuerwehrpersonal

Für die freiwilligen Feuerwehren des Neustädter Landes (ebenso für die Nachbarkreise) können Sie Erst- und Nachuntersuchungen bei uns durchführen lassen:

- 1. Termin: Blutuntersuchung, Urinprobe

- 2. Termin: Ergometrie, Lungenfunktion, Seh- und Hörtest, körperliche Untersuchung

 

Bitte denken Sie an Sportschuhe und Sporthose, sowie ein Handtuch zum Belastungs-EKG. Zur Erstuntersuchung ist ein Röntgen des Brustkorbes notwendig. Informationen hierzu erhalten Sie bei der Terminvergabe.



Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen

Alle gängigen arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen können wir für Ihr Personal anbieten:

  • Pflichtuntersuchungen
  • Angebotsuntersuchungen
  • Wunschuntersuchungen

Hierzu gehören die individuelle arbeitsmedizinische Vorsorge, aber auch Untersuchungen nach den ehemaligen G-Grundsätzen der DGUV:

  • G 20 „Lärm“
    Angebotsvorsorge ab einer Belastung von 80 dB (A). Pflichtvorsorge ab einer Belastung von 85 dB (A)  
  • G 26 „Atemschutzgeräte“  Angebotsvorsorge für Atemschutz der Gruppe 1  (Partikelfilter bis P2, Gebläse unterstützter Atemschutz) Pflichtvorsorge für Atemschutz ab  der Gruppe 2  (Partikelschutzmaske ab P3, Masken mit Gasfiltern, …) 
  • G 39 „Schweißrauche“ Angebotsvorsorge für Schlosser/Werkstatt die Schweißarbeiten ausführen. 
  • G 44 „Buchen- und Eichenholzstaub“  Angebotsvorsorge bei Arbeiten mit Hartholz, Holzstaubbelastung 
  • G 25 „Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten“  Angebotsvorsorge für alle Bediener von Fahrzeugen  (Lkws, Winterdienstfahrzeuge, Erdbaumaschinen, Walzen, Hubarbeitsbühnen). 
  • G 37 „Bildschirmarbeitsplätze“  Angebotsvorsorge  für alle Mitarbeiter mit Bildschirmarbeitsplätzen. 
  • G 41 „Arbeiten mit Absturzgefahr“ Angebotsvorsorge für Mitarbeiter in der Kanalunterhaltung (ggf. Dachbegrünung, Hubarbeitsbühne), 
  • G 46 „Belastung des Muskel- und Skelettsystems“  Angebotsvorsorge für alle Mitarbeiter mit erhöhter Vibrationsbelastung > Mitarbeiter, die mit Mähern, Freischneidern, Motorsägen, Schleppern, Verdichter, Walzen, Erdbaumaschinen (Bagger/Lader), Asphaltschneidern, Winkelschleifern und Druckluftschraubern arbeiten.  
  • G 24 „Hauterkrankungen“  Angebotsvorsorge für Feuchtarbeitsplätze ab 2 Stunden Tätigkeit 
    Pflichtvorsorge für Feuchtarbeitsplätze ab 4 Stunden Tätigkeit (Gemüse/Lebensmittel reinigen, Reinigungskräfte, bei Benutzung von „Gummihandschuhe“)  
  • G 42 „Arbeiten mit Infektionsgefahren“
    Angebots oder Pflichtvorsorge je nach Risiko  

 

Spezifische arbeitsmedizinische Betreuung

Je nach Unternehmensgröße, Mitarbeiterzahl und Gewerbezugehörigkeit ist eine spezifische arbeitsmedizinische Betreuung durch einen Betriebsarzt zu beauftragen. Für diese Betreuungsform machen Sie bitte einen Termin zur Beratung aus.